Webdesign mit WordPress, SEO, Social Media

WordPress Tutorial: 301-Umleitung bei Umzug von WordPress.com

Von am 12. Jan 2012 in WordPress, WordPress Tipps & Tricks | 4 Kommentare

WordPress TutorialZieht man einen Blog von einer Domain auf eine neue um, so sollte eine 301 Umleitung eingerichtet werden, um nicht das Ranking zu verlieren. Hierzu erstellt man eine entsprechende .htaccsess-Datei, die dann auf dem Webserver im Verzeichnis der alten Domain liegt. Genaueres habe ich in einem Artikel zum Thema suchmaschinenfreundliche Umleitung beschrieben. Nun gibt es aber viele Blogger, die der Einfachheit halber mit einem Blog bei WordPress.com beginnen und später dann auf eine eigene Domain umziehen. In diesem Fall kann so eine .htaccess-Datei nicht angelegt werden.

Aber auch hier gibt es eine Lösung, auch wenn kostenpflichtig. Für 12$ im Jahr bietet WordPress.com die Einrichtung einer 301-Umleitung bei Umzug auf eine andere Domain. Und diese sollte man nutzen, denn ansonsten war die ganze Arbeit, die man in das Setzen von Links investiert hat, umsonst und auch die Positionierung in den Suchergebnissen geht verloren.

Site Redirect bei WordPress.com kaufen

Dazu geht man im Dashboard des bei WordPress gehosteten Blogs auf den Menüpunkt “Store” und hier ist das Angebot für die Umleitung zu finden:

Site Redirect auf WordPress.com

Site Redirect auf WordPress.com einrichten

Den Button “Jetzt kaufen” drücken und im nächsten Schritt die neue Domain angeben. Dies muss dann nur noch bestätigt werden und schon gelangt man zum Bestellformular für den Kauf.

Alles “Easy-peasy! “, sagt WordPress.com dazu. Hier die Original-Anleitung.

Man bedenke, dass die Permalinkstruktur für den alten und den neuen Blog gleich sein müssen, damit die Sache funktioniert.

 


Das könnte dich auch interessieren:

» 13 Must-Have-Plugins für deinen WordPress-Blog

» WordPress Tutorial: dofollow Kommentare

» Bloggen mit WordPress - Blogger werden leicht gemacht!

» Eine Website mit WordPress auch ohne Blog

» WordPress Tutorial: Pings und Trackbacks

    4 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese Information. Wusste gar nicht, dass es beim Umzug einer Webseite dies zu beachten gibt. Habe mir auch ehrlich, bis jetzt gerade eben, gar keine Gedanken über den Verlust des PageRanks von Google gemacht – wenn ich auf einen anderen Webserver umziehe. Nochmals, danke für den Hinweis ;)

    Fabian

    15. Januar 2012

  2. Ja, Danke Christina, dass du mich in menem Blog drauf hingewiesen hast, Umleitung hat problemlos geklappt (hat mein Webhausmeister gemacht) und jetz werden alle orientierungslosen Schäfchen ääh Leser direkt umgeleitet. Das Argument mit dem Duplicate Content, wenn man beide Seiten einfach weiterlaufen lässt, hab ich auch übersehen und das als Texterin..

    Papillon-Texte

    16. Januar 2012

  3. Freut mich, geholfen zu haben :-)

    vanvox

    16. Januar 2012

  4. Perfekt! Genau danach hab ich die ganze Zeit gegoogelt und nur die normalen WordPress Plugins für 301 Weiterleitung gefunden aber nix auf den kostenlosen subdomains von wordpress. Müsstest das vielleicht noch im Titel ergänzen, weil ich am Anfang auch verpeilt habe, obwohl du ja schon wordpress.com stehen hast.
    Auf jeden Fall vielen dank! :)
    Grüße
    Greg

    Greg

    17. März 2013

Kommentare sind geschlossen.