Webdesign mit WordPress, SEO, Social Media

Google+-SEO – fette Backlinks aus dem Google+-Profil

Von am 12. Feb 2012 in Blog Optimierung | 44 Kommentare

Als ich vor ein paar Tagen meine Backlinks mit dem SEO Tool Sitefactor, das ich gerade teste, angeschaut habe, sind mir ein paar äußerst interessante Links ins Auge gesprungen. Und zwar handelte es sich um Links von Google Plus. 11 Stück zeigte mir Sitefactor an mit unterschiedlichem PageRank und laut diesem Tool sind das sogar noch Follow-Backlinks.

Davon hatten mehrere PageRank 2, einer PageRank 3 und sogar eine 4 war dabei. Aber schaut es euch selbst an:

Backlinks von Google+ für vanvox.de

Backlinks von GooglePlus für vanvox.de

Hierbei handelt es sich um Links aus Google+-Profilen und der PR3-Link stammt aus meinem eigenen Profil. Manche Blogger werden es nicht wahr haben wollen, denn viele versuchen sich vor Social Media zu drücken, aber Social Media und insbesondere Google+ lohnt sich auch aus SEO Sicht. Denn das sind eine Menge ordentliche Links, die ich da bekommen habe. Ich wollte erst nicht so recht glauben, dass es sich um Follow-Links handelt, aber SearchStatus zeigt die auch als Follow an. Und auch wenn es nicht so wäre, Nofollow-Links wären ja auch nicht schlecht. Der folgende Screenshot zeigt schön, welche Links in einem Google+-Beitrag Follow und welche Nofollow sind. Hierfür habe ich SearchStatus verwendet. Rosa Links sind Nofollow.

Follow Links auf Google+

Follow- und Nofollow-Links in Google+ Beiträgen

Die Frage ist nun, wie bekomme ich solche Links aus Google+-Profilen? Und wie bekomme ich ein Google+-Profil mit hohem PR?

Hier ein paar Ideen:

  • Blog-Posts öffentlich auf Google+ veröffentlichen, denn nur so kann sie jeder sehen und verbreiten. Außerdem erscheinen nur öffentliche Google+-Posts auch in der Google Suche.
  • Interaktion mit Personen, die ein Profil mit hohem PR haben, d.h. solche Personen einkreisen und deren Posts teilen und kommentieren und vielleicht bekommt man auch etwas davon wieder zurück.
  • Das Google+-Profil von der eigenen Webseite verlinken und umgekehrt aus dem Google+-Profil Links auf die eigenen Webseiten setzen.
  • Nutze Erwähnungen (z.B. +Christina Fuchs), damit wird ja das Profil der betreffenden Person verlinkt

Um mir und euch die Arbeit zu erleichtern, habe ich mir ein paar Google+-Profile einmal genauer angeschaut und den PageRank ermittelt. Den höchsten PageRank habe ich bei Matt Cutts gesehen (wie auch zu erwarten war). Der hat PR6. Aber in den Genuss der Interaktion mit Matt Cutts werden wohl eher wenige kommen. Ich habe noch zwei PR5 Profile gefunden. Das wären die Profile von Sergej Müller (der tatsächlich einen meiner Posts zum Thema wpseo geteilt hat) und Ulrike Singer Bayerle, in deren Kreisen ich mich auch befinde. Und dann konnte ich noch ein paar PR4 Profile finden.

Daraus mache ich nun einen Google+-Kreis “HighPRProfiles”, in dem ich die Google+-Elite sammeln werde und diesen hier mit euch teilen. Zur Elite zähle ich alle, deren Profil mindestens PR4 hat. Falls unter meinen Lesern jemand feststellen sollte, dass er zur Elite gehört oder jemanden kennt, der die Bedingung erfüllt, dann darf er hier oder auf Google+ einen Kommentar hinterlassen und ich nehme die Person mit auf in den Elite-Kreis.

Und dann bin ich mal gespannt, ob sich so manches Google+-Profil doch noch zum Elite-Profil entwickelt bis zum nächsten PageRank-Update. Und falls jemand noch ein paar Tipps hat, wie man Google+ für SEO nutzen kann, dann her damit.

Wer noch mehr zum Thema Google+ und SEO erfahren möchte, dem empfehle ich diesen ausführlichen Artikel auf t3n.


Das könnte dich auch interessieren:

» Der Keyword-Effizienz-Index: lohnt sich ein Keyword für die Optimierung?

» Wir haben Rankpanel, das neue kostenlose SEO Tool, ausprobiert und für gut befunden!

» Der OVI-Index und meine Google-Besucher

» Besseres Ranking bei Google ohne aktives Linkbuilding

» WordPress Tutorial: dofollow Kommentare

    44 Kommentare

  1. Das sind ja Hammer-Informationen, die du da teilst – vielen Dank! Ich werds ausprobieren, bin schon gespannt.

    Liebe Grüsse aus Hamburg,

    Aditya

    Aditya Nowotny

    13. Februar 2012

  2. Sehr sehr interessant und das was ich schon immer gesagt habe, G+ rulez. Das mit den Profilen wusste ich noch gar nicht, habe aber auch noch nie drauf geachtet. Das SEO Tool muss ich mir mal genauer ansehen!
    Gruß Carsten

    Carsten

    13. Februar 2012

  3. Vielen vielen Dank! Toll zusammengeschrieben und direkt mal deinen Kreis hinzugefügt. Ich finde G+ geht den richtigen Weg mit den “dofollow links” im Gegensatz zu FB.
    Viele Grüße aus Berlin

    Post Gerald

    13. Februar 2012

  4. Sitefacotor findet bei mir sogar noch Links von den ehemaligen Google Subdomains.

    Ich wusste gar nicht, dass diese noch existieren. Vor Jahren hatte Google den Service abgeschaltet. Sistrix zeigt diese vorhandenen Follow Links irgendwie nicht an. Deswegen waren die Links bei mir in Vergessenheit geraten.

    Tobias

    13. Februar 2012

    • Ja, Sitefactor soll ja laut Anbieter deutlich mehr Links anzeigen als alle anderen :-)

      vanvox

      13. Februar 2012

  5. Keine Ahnung, ich habe nur Sistrix als Vergleich.

    Tobias

    13. Februar 2012

  6. Sistrix zeigt sie ja mit einem grund nicht an: wertlos.

    Die meisten von uns haben noch soviel potential in die normale klassische seo das die minimalistische einfluss die social media bewirkt zeitverschwendung ist. Und wenn es was ausmachen würde, stimmt dies ebenso für fb, xing, twitter usw. G+ ist kein wundermittel für seo.

    Hendrik maat

    13. Februar 2012

    • Ich beobachte das noch weiter. Wir werden sehen, wie sich das auswirkt. Mein Gefühl sagt mir etwas anderes… fb, xing, twitter usw. gehöen ja auch nicht zur größten Suchmaschine.

      vanvox

      13. Februar 2012

    • @Hendrik
      Die Worte gehen schon teilweise runter wie Öl, ich bin nicht der ‘größte’ Fan von FB & Co.
      Das Potenzial auch ‘ohne’ da ist, da bin ich mir auch ziemlich sicher. Allerdings ist das eine Schlussfolgerung und Schlussfolgerung haben immer die seltsame Eigenschaft – die können auch falsch sein. Abgesehen davon dass das, was heute gilt, morgen nicht mehr gelten muss.

      “Sistrix zeigt sie ja mit einem Grund nicht an: wertlos.” Ist ein Umkehrschluss. Etwas muss nicht wertlos sein weil Sistrix das nicht anzeigt.

      @Christina
      darüber: “Manche Blogger werden es nicht wahr haben wollen” habe ich recht lange nachgedacht :(
      Wenn ich meine Zahlen und Deine vergleiche, dann bin ich ziemlich sicher: Gute Positionen geht mit Social Media schneller. Über endgültige (huch, gibt es das bei SEO, ‘endgültig’?) Positionen könnten wir ein Weilchen spekulieren.
      Ich sage zum Beispiel nicht: ‘bringt nix’. ‘Mag ich nicht so sehr’, das sage allerdings schon.. :)

      LG

      Waelti

      13. Februar 2012

      • @Waelti Vielleicht ist Sitefactor Sistrix ein Stückchen voraus. Die werben ja auch damit, dass sie bei den Backlinks besser sein sollen als alle anderen. Könnte stimmen.

        Social Media hat für meinen Blog einiges gebracht. Zumindest konnte ich durch das Verbreiten der Beiträge auf solchen Kanälen schneller treue Leser sammeln. Abgesehen von heute, wo ich alle meine Rekorde durch diesen Artikel hier geschlagen habe liegt bei mir der Anteil der Google-Besucher etwa bei 60%. Vor einem Monat waren es noch 40. Und Ziel ist es auch bei mir mehr Google-Besucher zu bekommen und weniger Social Media zu betreiben. Eine halbe Stunde am Tag sollte auch genügen.Denn allzu viel Zeit will ich da nicht investieren.

        “Manche Blogger werden es nicht wahr haben wollen” war eigentlich nur so ein Versuch, das Keyword “Blogger werden” unterzubringen. Da habe ich keinen bestimmten Blogger damit gemeint :-) Also nicht zu lange drüber nachdenken. In der Regel schreibe ich für meine Leser, aber das war für Tante Google…

        vanvox

        13. Februar 2012

        • @Vanvox
          Was, Du schreibst Texte für die Suchmaschinenoptimierung?
          Ne Kinder, dürft ihr nicht machen… :D
          Ich war bei > 80% und die Zahlen waren höher als erwartet. Waren, hatte ich schon mal erwähnt. Da macht ‘man’ sich über verschiedene Dinge Gedanken. Durchhänger. Der Hänger führt direkt zur Frage: woher weißt Du, dass Google eine Tante ist? Könnte auch ein Onkel sein. LG

          Waelti

          13. Februar 2012

          • Ich glaube in der Blogosphäre ist man sich einig, dass Google eine Tante ist. Onkel Google habe ich noch nirgendwo gelesen :-)

            vanvox

            13. Februar 2012

  7. Hi Christina,
    vielen Dank mal wieder für die tollen Infos zu Google+ habe mir die Highpr-Promis gleich mal einverleibt…

    Sistrix zeigt bei mir übrigens auch keine Backlinks von Google+ an… Vielleicht habe ich ja noch keine…?

    Liebe Grüße!

    Petra

    14. Februar 2012

    • @Petra Bei deiner haarigen Seite sehe ich auch keine Google+-Links…
      LG

      vanvox

      14. Februar 2012

      • Tja, liegt wahrscheinlich daran, dass die Interaktion mit dieser Seite sehr begrenzt ist, obwohl ich mir schon viel Mühe gebe, das Thema bunt zu halten…;-) LG

        Petra

        15. Februar 2012

    • Na den nehme ich gleich mit auf, auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Interaktion eher gering ist. Vielleicht bringt es ja etwas, den in den Kreisen zu haben. Denn es ist mir noch nicht klar, was man genau tun muss, um einen hohen PR fürs Google+-Profil zu bekommen.
      Grüße,
      Christina

      vanvox

      15. Februar 2012

  8. Google ist zu spät auf den Social Media Zug aufgesprungen und versucht jetzt mit allen Mitteln Google+ den Nutzern schmackhaft zu machen…

    Thomas

    15. Februar 2012

    • Ja – Google will ja auch Firmenprofile in Google+ beim der Suche bevorzugen.
      So kann man natürlich Google+ auch weiter aggressiv voran bringen.

      Chanel

      17. Februar 2012

  9. Nunja, der PR der zu verlinkenden Seiten scheint gut zu sein (so das Tool). Einen massiven Effekt sieht man aber nicht. Effektiv ist aber sicherlich ein Google+-Profil. Google bevorzugt natürlich die eigenen Produkte, wer würde das nicht tun!
    Ich denke auch nicht, dass sie zu spät sind! Social Networks haben enormen Druck! Durch einen Fehler kann Facebook ganz viel verlieren und ohne positive Neuerungen ebenfalls. Ich feier die schlichte Art von Google+ und bin daher auch nicht bei facebook!

    Mirko

    17. Februar 2012

  10. Das Thema Links aus sozialen Netzwerken ist sicher eins der interessantesten aktuellen SEO-Themen.
    G tut im Moment sicher alles dafür, sein eigenes Netzwerk zu pushen, ob die Links auch noch in einigen Monaten dofollow-Links sind hängt sicher auch davon ab, wie sich Google + generell entwickeln wird.

    Auf Verlinkungen aus Google + zu setzen, muss ja nicht heißen, klassisches Linkbuilding zu vernachlässigen. Die Linkquellen diversifizieren sich einfach. Ob die Searmetrics Suite jetzt ein Social Tool braucht, oder sitefactor alle G+ Links anzeigen muss (was ja scheinbar der Fall sit), wird die Entwicklung zeigen…
    Jeder zieht hier aktuell seine eigenen Schlussfolgerungen.

    Arnold

    17. Februar 2012

  11. Das ist mal eine sehr hilfreiche information. Bisher dachte ich G+ ist sinnlos und viel zu spät neben Facebook eingestiegen aber aus diesem SEO Blickwinkel ist es natürlich enorm. Außerdem danke für den Hinweis mit Sitefactor, so etwas habe ich schon länger gesucht. LG aus München.

    Vronismus

    25. Februar 2012

  12. Interessante Info, ich hatte bisher nicht auf den PR der G+ Links geachtet. Da muss ich bei meinen Seiten mal etwas recherchieren.

    Christopher

    2. März 2012

  13. Dies war mir völlig neu, vielen Dank für die nützlichen Informationen! Jetzt werde ich mir wohl doch noch eine Google+ Seite erstellen.

    Visualisierer

    9. März 2012

  14. Mag sein, dass Google aktuell “noch” nicht viel bringt. Doch wie schnelllebig unsere Zeit ist, sehen wir täglich. Was da noch alles kommt und ob dann Social Media vielleicht mal einen ganz enormen Stellenwert erhält, werden wir ja sehen.
    Für Zeitverschwendung halte ich es jedenfalls nicht.

    Katja

    13. März 2012

    • @Frau Mutter Eine schöne Idee und ich mache gerne mit. Freue mich auf deine Fragen. Das gibt ja ein paar schöne Content Links für alle Beteiligten und man entdeckt bei dieser Aktion vielleicht auch ein paar interessante Blogs, die man noch nicht kannte.
      Für alle, die nicht wissen, was ein Stöckchen ist, hier die Erklärung:http://stefan.waidele.info/2009/04/27/was-ist-ein-blogstockchen-definition/
      Grüße,
      Christina

      vanvox

      14. März 2012

  15. Danke für die Beschreibung, diese Links werden in der zukunft noch bedeutender sein, als die normalen. Der Grund ist, dass diese Links (personenbezogen und nachvollziehbare) Empfehlungen sind. Das unterscheidet sich von der herkömmlichen Links, die teilweise sehr anonym gesetzt werden können und dadurch als objektives Qualitätsmerkmal weniger geeignet sind.
    Viele Grüsse

    Mathias vom DVD Rohlinge Blog

    medienunivers

    18. April 2012

  16. Ich bin zwar kein Experte, aber Google wird alles daran setzten Google+ voran zu treiben, warum also nicht auch über eine entsprechende Gewichtung für das Ranking. Das spricht sich schnell in der Szene rum und Google+ wird letztendlich davon profitieren.

    wrekar

    27. April 2012

  17. Hallo,
    seit ein paar Tagen bin ich auch auf den Geschmack von google + gekommen.
    Ich möchte nun auch versuchen mir ein qualitativ hochwertiges google + Konto einzurichten und verlinke auch geich mal diesen Kommentar :)
    Ich verwende das Profil hauptlächlich um Pressekommentare uws. zu pushen.
    Des Weiteren habe ich mir mal eben ein Blog von blogspot erstellt (ist ja auch google). Das Positive hierbei ist, dass man durch alle Artikel innerhalb von wenigen Sekunden sofort zwei themenrelevanten Backlinks verpassen kann : )
    Eigene Seiten zu pushen macht wenig Sinn, da es ja die gleichen IPs sind, doch bei fremden Seiten sehe ich Potenzial.
    Ich glaube, dass es sich durchaus lohnt sich qualitativ hochwertige social media Profile zu erarbeiten und diese zu nutzen um fremde Seiten zu pushen, die die eigenen Links tragen.

    Martin

    27. Juni 2012

    • @Martin Na denn, viel Spaß beim Pushen :-) Gib Bescheid wenn du PR4 erreicht hast mit deinem Profil, dann nehme ich dich mit auf in den High-PR Kreis.

      vanvox

      27. Juni 2012

      • Ach ja, die meisten denken nicht daran, ihre eigenen Gastbeiträge in fremden Blogs auf Social Media zu verteilen…

        vanvox

        27. Juni 2012

  18. Ja ok werde ich machen. Kann aber seine Zeit dauern :)
    Selbst das pushen von Artikeln durch drei, vier social media backlinks macht schon einiges im ranking aus. Ich schreibe auch gerne einen weiteren langen Kommentar unter meinen Artikeln, wenn ich sehe, dass sie gut laufen.
    Lieber eine kleine Backlinkpyramiede auf diese Art und Weise anstatt hunderte von freeblogs, die irgendwann sowieso von google entwertet werden.
    Klar viele pushen nicht die eigenen Beiträge auf fremden Seiten, was wohl auch damit zu tun hat, dass jeder genug eigene Baustellen hat, die zeitaufwändig sind.
    Hätte ich neben meinen Shops noch eine reguläre Arbeit, dann wäre der ganze Aufwand auch nicht möglich…

    Martin

    28. Juni 2012

  19. Ich denke, gerade bei seinen eigenen Seiten kann Google sehr gut einschätzen, wie relevant ein Link von der Seite ist oder nicht. Daher würde ich nicht darauf tippen, dass einzelne Links von G+ Profilen keine große Rolle spielen. Letzte offizielle Info, die ich zu dem Thema gehört habe, war auch, dass G+ derzeit noch nicht die große Rolle spielt.

    Frank

    5. Juli 2012

  20. Wie wahr! “GOOGLE+1+ wird von vielen Seos “schlechtgeredet” wobei man über das “Warum” und “Weshalb” nur Mutmassen kann und deshalb möchte ich auch nicht darauf eingehen.
    Mein intuitives “Bauchgefühl” aber sagt mir, dass “GOOGLE+1″ und seine Konkurtrenten wie “Facebook” “Twitter” usw. sich den Kuchen schlussendlich aufteilen werden, und ich glaube, dass “GOOGLE+1″ eher den kommerziellen Bereich abdecken wird. Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

    Pascal Zauberer

    14. Juli 2012

  21. Ist sehr interessant was hier geschrieben wurde. Da jetzt schon ein paar Wochen vergangen sind, hat schon jemand was neues zu berichten über G+? Und neue Informationen oder weitere Erfahrungsberichte? :)

    Grüße Inspire
    best website inspiration

    inspire

    10. August 2012

  22. Hi Inspire
    Im Moment stagniert Google +1 etwas auf meiner Website. Doch da muss ich mich selbst bei der Nase nehmen. Wenn ich ehrlich sein soll, zu muss ich zugeben, dass ich bezüglich “Veröffentlichungen” in den letzten Wochen nichts gemacht habe. Tja, selber schuld.”Von nichts kommt bekanntlich auch nichts”. Dazu kommt erschwerend auch die Ferienzeit.
    Aber nach wie vor gaube ich Google+1 wird es schaffen auch bei uns in Europa, wo halt alles etwas länger dauert.

    Zauberer Pascal

    10. August 2012

  23. danke für die anregungen, allerdings teile ich den tipp “Das Google+-Profil von der eigenen Webseite verlinken und umgekehrt aus dem Google+-Profil Links auf die eigenen Webseiten setzen.”nicht, da es dann reziproke links sind. diese werden meistens als unnatürlich gewertet und schaden meistens mehr als sie nutzen.
    oder ist dies bei google anders ?

    lara

    9. September 2012

    • Weiß nicht genau, wie Google es in diesem Fall wertet. Aber zumindest, wenn du dich bei Google als Autor verifizierst, damit dein Bild und Google+-Profil in den Suchergebnissen erscheint, musst du genau das tun. Sollte also sich eher nicht negativ auswirken.

      vanvox

      9. September 2012

  24. Hallo, also irgendwie wollte ich auch dieses Tool testen aber wo genau ist dort die Backlink Abfrage? Ich finde nur Rankingindex und Keyword Abfragen z.B.

    Maxim P.

    21. März 2013

    • @Maxim P. Da kann ich dir jetzt leider nicht weiterhelfen, weil ich Sitefactor derzeit nicht habe. Am besten beim Anbieter direkt fragen, sie müssten schon da sein die Backlinks, wie man ja im Screenshot sieht.

      vanvox

      22. März 2013

  25. Die sitefactor Tools gibts meines Wissens nicht mehr für die externe Nutzung Dritter.
    Musst vermutlich andere Tools verwenden.

    Thomas

    4. April 2013

  26. Ist sehr interessant was hier geschrieben wurde.

    Andy

    5. April 2013

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>